Nächster Veranstaltungstermin am

  • 09 November 2017

 

 

ProNeuro
gemeinnützige Gesellschaft
Hofmann mbH
Von-Erckert-Straße 15b
81827 München

M. Parkinson und Tremor – Zuviel oder zu wenig

Diese Veranstaltung fand am 20. Februar 2014, von 17.00 bis 18.30 Uhr im Städtischen Klinikum München-Bogenhausen im Hörsaal EG statt.

Die Fähigkeit sich zu bewegen gehört zu den elementaren Funktionen des Lebens. An der Bewegungssteuerung sind eine Vielzahl von Hirnarealen, ganz besonders die Kerngebiete im Zentrum des Gehirns die sogenannten Basalganglien beteiligt. Im Lauf des Lebens können Erkrankungen dieser Hirnregionen zu sehr unterschiedlichen Bewegungsstörungen führen. Am besten bekannt ist eine Verarmung von Bewegungen bei der Parkinson'schen Erkrankung. Noch häufiger erkranken Betroffene an einem Tremor, einem Zittern, v.a. der Arme und des Kopfes. Ursachen und Erscheinungsformen des Tremors sind sehr vielfältig und nicht jedes Zittern deutet den Beginn einer Parkinson'schen Erkrankung an. 

In diesem Beitrag wurde geschildert wie das Gehirn Bewegungen steuert und Symptome und Therapieoptionen von Parkinson und Tremor aus Alltagssicht erklärt.